Willkommen bei redtoys  - mein Lieblingslaufrad

federleicht doch sehr stabil

für Krippen/Kindergärten und alle anspruchsvollen Eltern

 

App

Das sagen die Kleinen :  „redtoys ist mein Lieblings-Laufrad!“

 

Und das sagen die Großen :  „Die Kinder sind ganz wild auf unsere neuen Laufräder von redtoys. Die sind so schön

unkompliziert, sogar die kleinen 2jährigen fühlen sich damit sicher, weil sie so schön leicht sind. Und trotzdem sehr

stabil, kann ich nur empfehlen.“

Ulrike Hille, Leiterin Kindergarten Rasselbande in 03249 Zeckerin, Deutschland

 

"Liebes redtoys-Team, unsere Kinder nutzen Eure Laufräder mit Begeisterung, da sie so schön leicht und wendig sind

und deshalb auch gut für den Innenbereich unserer Bildungseinrichtung einsetzbar. Sie lagen aber auch schon öfter

draußen im Regen – das hat ihnen nicht geschadet. Wir als Pädagoginnen möchten unverwüstliche Fahrzeuge mit

gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, das vereinen Sie in Ihrem Produkt.

Viele Grüße aus Sistrans"

Gabriele Hartwig-Richle, Leiterin Bewegungskindergarten Sistrans in 6073 Sistrans, Österreich

redtoys_mood_1 redtoys_TO31FD_Feuerwehr   redtoys_mood_4    redtoys_mood_6   

Warum ein Laufrad von redtoys?

Aufgrund des federleichten Gewichtes ist redtoys auch für kleine Kinder leicht zu handhaben (und damit auch         sehr gut U3-geeignet!). Ein deutlich kürzerer Bremsweg und die geringere Verletzungsgefahr beim Sturz              machen redtoys viel sicherer als ein schweres Metall-Laufrad.

Wir hören immer wieder, wie wichtig das Rollenspiel ist. redtoys ist mit seinen verschiedenen Motiven und Farben Rollenspiel-geeignet im Gegensatz zu den rein funktionalen Metall-Laufrädern.

Im Winter macht die leichte Handhabbarkeit redtoys sehr gut für den Einsatz im Bewegungsraum geeignet.              Die Reifen hinterlassen keine Streifen auf dem Boden!                                                                                                Im Sommer ist redtoys absolut wetter- und wasserfest (kein Aufquellen wie beim Holz-Laufrad, kein Rosten             wie beim Metall-Laufrad)

Wie sieht es mit der Stabilität aus?

Unsere Laufräder werden in Deutschland aus glasfaserverstärktem Polyamid hergestellt, das auch in der                        Automobilindustrie für stark beanspruchte Kunststoff-Teile verwendet wird. Sie bewähren sich seit vielen Jahren in         tausenden von Kindergärten, wo sie Tag für Tag von vielen Kindern beansprucht werden.

Wo wird redtoys hergestellt?

All unsere Laufräder werden in Deutschland von der Solmser Kunststofftechnik (www.skt-kunststoff.de) hergestellt.       SKT ist Spezialist für die Herstellung von hochwertigen Kunststoff-Produkten vor allem für die Autoindustrie.

Wie komme ich an Ersatzteile?

Kontakten Sie uns einfach. Alle Ersatzteile schicken wir Ihnen blitzschnell und sehr günstig zu.

Was unterscheidet Cruiser/Tourer und Mini-Cruiser/Mini-Tourer?

Die Minis sind die kleinen Brüder der "Großen"   und damit das perfekte Spielfahrzeug für die ganz kleinen Kinder: Sie     sind genauso robust und pflegeleicht, aber noch federleichter und deutlich niedriger.                                                         Manche 2jährigen sind motorisch sehr begabt, aber naturgemäß noch zu schwach, um ein schweres Metall-Laufrad             zu  beherrschen. So vergeht unnötig Zeit, bis stolz das erste Laufrad gefahren werden kann. Nicht so mit unseren          Minis: Diese wiegen nur 2,3 kg und die Zwerge lieben sie dafür !

Vergleich_Standard-Minis31

 

Tipps zum Kauf eines Laufrades und zum Gebrauch im Kindergarten

Die richtige Sattelhöhe

Wenn das Kind auf dem Laufrad sitzt, sollen die Füße ganzflächig auf dem Boden stehen und die Knie ganz leicht             angewinkelt sein. Das ist sehr wichtig, damit das Kind nicht die Kontrolle verliert (Sattel zu hoch) oder in der                 Bewegung behindert wird (Sattel zu niedrig).

Da Ihre Gruppen aus Kindern unterschiedlichster Größe bestehen, ist ein Laufrad mit höhenverstellbarem Sattel              natürlich eine gute Lösung. So könnten Sie zum Beispiel das grüne redtoys Safari auf die niedrigste Sattelhöhe             stellen (37 cm), die rote Feuerwehr auf  eine mittlere Höhe und die blaue Polizei auf die höchste Position (45 cm).         Über die Farbsignale haben Sie dann immer im Blick, welches Kind am besten auf welches Laufrad paßt.

Anderer grober Anhaltspunkt: Sattelhöhe = Schritthöhe minus 2-3 cm

Der richtige Reifen

Im Kindergarten-Bereich hat sich zu Recht der Vollreifen aus EVA durchgesetzt, der nie aufgepumpt werden muß,           sodass die Geräte immer zur Verfügung stehen.

Der Lenker: mit Lenkanschlag oder ohne?

Bei manchen Laufrädern dreht sich der Lenker komplett um seine Achse. Der Nachteil ist, dass das Kind beim             Überreißen des Lenkers leicht die Kontrolle verliert und stürzt.

Andere Laufräder haben einen reduzierten Lenkeinschlag, der zur Vermeidung von Stürzen dient, da ein Überreißen        des Lenkers nicht möglich ist. Wir empfehlen diese Variante.

Handbremse ja oder nein?

Ganz klar: nein! Erstens sollen die Kinder ja gerade lernen, mit den Füße zu arbeiten, zweitens verstehen die Kleinen       das Prinzip der Handbremse noch gar nicht und können diese daher auch nicht richtig anwenden, drittens ist eine        Handbremse ein sehr sensibles Teil und wäre innerhalb kürzester Zeit kaputt.

Sonderausstattung ja oder nein?

Verzichten Sie auf Schutzblech, Körbchen, Klingel etc. – das sind alles Teile, die im Kindergarten im Nu kaputt oder       weg sind.

Das Konzept Laufrad

redtoys bietet dem Kind eine sichere Art Radfahren zu lernen. Dabei wird der Lernprozess durch das Konzept "erst         balancieren – dann pedalieren" stark  vereinfacht und damit sicherer gemacht.

Das Laufrad unterstützt Kinder von 2-5 Jahren zu balancieren, Bewegungsabläufe zu koordinieren und schließlich            von der ersten Sekunde an sicher ein Fahrrad zu fahren. Das Laufrad hat die gleiche Lenkung und die gleiche                Anforderung, die Balance zu halten, wie ein Fahrrad. Es hat aber keine Pedale oder Stützräder. Es ist klein genug,            um das Kind bequem sitzen zu lassen und dabei mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen lassen zu können.           Das Kind lernt so spielerisch zu laufen, fahren, balancieren.

Wenn es genug Selbstvertrauen entwickelt hat, kann es beide Füße vom Boden nehmen und fahren, während es             auf den 2 Rädern die Balance hält. Auf diese Art kann jedes Kind im selbst bestimmten Tempo balancieren lernen.       Wenn es dann das erste Mal auf einem Fahrrad sitzt, wird es vom ersten Moment an sicher fahren. Dies wäre beim         Einsatz von Stützrädern nicht möglich.

 

 

 

Für Einrichtungen wie Krippen und Kindergärten ist Zahlung auf Rechnung möglich.

Bitte sprechen Sie uns an.


Wir helfen gern:                              Tel. +49 (0)160 5 54 04 08       shop@redtoys.de
We will be glad to help:                  Tel. +49 (0)160 5 54 04 08       shop@redtoys.de

Pour communiquer en français:     tél. +49 (0)178 500 66 33         shop@redtoys.de